Maipilze im Juni

Typisch. Die meisten Pilze findet man, wenn man gar nicht ans «Pilzeln» denkt. 😊 So erging es mir bei meinem letzten Spaziergang. Kaum bin ich zehn Minuten gelaufen, stechen mir hübsche weisse Pilzköpfe am Wegrand ins Auge. Es ist zwar bereits Juni, Maipilze (Calocybe gambosa) sind es aber dennoch. Der Maipilz ist einer der ersten Speisepilze im Jahr und man findet ihn je nach Witterung oft bereits ab Mitte April, also zeitgleich mit den begehrten Morcheln.  Normalerweise ist es dann Ende Juniwieder vorbei, wenn es dem Pilz definitiv zu heiss und trocken wird. Maipilze sind beliebte Speisepilze, man sollte sie als Anfänger aber unbedingt zur Pilzkontrolle bringen, da man sie mit dem giftigen Ziegelroten Risspilz oder dem Riesenrötling verwechseln kann. Typische Merkmale des Maipilzes sind neben der frühen Erscheinungszeit die weisslichen und stämmigen Fruchtkörper, der mehlig-gurkige Geruch und das weisse Sporenpulver. Wunderbar, jetzt dürfen sie ab in die Pfanne. 😊

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.